Spielleitplanung der Stadt Polch

Die Spielleitplanung der Stadt Polch wird von dem Stadtratsmitglied Birgit Krämer in Abstimmung mit dem Stadtbürgermeister koordiniert. Als pädagogische Fachkraft begleitet Frau Doreen Elzner das Projekt. Nachfolgend finden Sie die Präambel zur Spielleitplanung der Stadt Polch, sowie die bisher durchgeführten Projekte.

Aktuelle Infos finden Sie bei Facebook: https://www.facebook.com/SLPPolch/

Die Präambel

Polch, die lebenswerte (Land-) Stadt für Kinder und Familien

Die nachhaltige Entwicklung der Stadt Polch ist in Zeiten rasanter gesellschaftlicher und wirtschaftlicher Veränderungen eine entscheidende Herausforderung.

Wir streben die Erhaltung und Verbesserung unserer Lebensqualität durch eine gleichermaßen umweltverträgliche, sozial ausgeglichene und wirtschaftlich erforderliche Entwicklung an. Besonders soll das gemeinschaftliche Leben unter Wahrung der ortsspezifischen Besonderheiten gestärkt und gefördert werden. Dabei ist die Schaffung zukunftsfähiger und lebenswerter Strukturen für Kinder und Jugendliche ein wichtiger Baustein. Hierzu will die Stadt Polch ihre Weiterentwicklung als kinder- und familienfreundliche Kommune vorantreiben.

Grundlage hierfür bildet die vorliegende Spielleitplanung.

Dieses Konzept soll als Leitlinie die räumliche und gesellschaftliche Ordnung einer kinder- und familienfreundlichen Entwicklung in Polch lenken. Es wird eine nachhaltige Entwicklung in den kind- und jugendgerechten Bereichen angestrebt. Langfristiges Ziel ist es, durch Aktivierung der örtlichen und regionalen Potenziale den Kindern und Jugendlichen von Polch einen attraktiven und lebenswerten Wohn- und Erholungsstandort zu bieten.

Die aktive Einbindung der Kinder und Jugendliche in die künftige Stadtentwicklung ist ein zentrales Element. Denn die Stadt wird nur dann eine lebenswerte Zukunft haben, wenn insbesondere junge Bürger vor Ort bleiben und sich in der Stadtentwicklung engagieren. Künftig sollen daher die Wünsche und Absichten der Kinder und Jugendliche stärker berücksichtigt werden. Für eine zukunftsbeständige Gemeinde ist die Einbeziehung der Kinder und Jugendliche von besonderer Bedeutung. Daher wollen wir die Wünsche und Ansichten der Kinder und Jugendliche ernst nehmen, denn sie sind wichtig für die Zukunft der Stadt.

Die Schaffung einer neuen Kommunikationskultur ist eine wichtige Voraussetzung für die Umsetzung eines generationsübergreifenden Konzeptes. Ziel ist die Schaffung eines gesamtheitlichen, integrierten sozialen Netzwerks in der Stadt. Wir wollen eine familienfreundliche Gemeinde erhalten und entwickeln.

Hierzu gehört, dass wir uns an den Bedürfnissen und Sichtweisen von Kindern und Jugendlichen orientieren und auf diese Weise das Lebens- und Wohnumfeld der Kinder und Jugendliche in Polch erhalten und verbessern.