Familienfreundliches Polch

Die Stadt Polch hat sich zum Ziel gesetzt, junge Familien in Polch anzusiedeln und an die Stadt zu binden. Deshalb legt sie großen Wert auf eine familienfreundliche Betreuung der Kinder von Anfang an und eröffnet damit für Frauen den Freiraum für die Berufstätigkeit. Dies als Voraussetzung für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Mit einer Betreuung von nahezu 90 Prozent der unter dreijährigen Kinder nimmt die Stadt Polch einen Spitzenplatz in Rheinland-Pfalz ein.

Mit einem umfassenden Angebot verschiedener Schultypen bietet die Stadt Polch ihren Bürgern ein optimales Bildungsangebot. Neben der klassischen Grundschule gibt es eine Integrierte Gesamtschule, die derzeit noch in einen Haupt- und einen Realschulzweig unterteilt ist.

Die Stadt Polch wurde am 13. April 2010 von den beiden Ministerinnen für Umwelt, Forsten und Verbraucherschutz Margit Conrad, sowie Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur Doris Ahnen als "Kinder- und Jugendfreundliche Gemeinde durch Spielleitplanung" ausgezeichnet.