DER ETWAS ANDERE ADVENTSKALENDER

Für die diesjährige Adventszeit haben sich die Polcher Stadträte etwas Besonderes ausgedacht. Den Stadtrats-Adventskalender in Zeiten der Corona-Pandemie.

Tag für Tag wenden sich die politischen Entscheidungsträger der Stadt Polch in vielfältiger Art und Weise mit einer kurzen Grußbotschaft an alle Polcherinnen und Polcher. Hinter jedem Türchen verstecken sich Fotos, Videos oder auch einfach nur nette, aufmunternde Worte (Jeden Tag öffnet sich ein Stern, den Sie anklicken können!).

Lassen Sie sich überraschen.

Der Polcher Stadtrat wünscht eine schöne Adventszeit.

14. Türchen: Beigeordneter Dirk Krohmann

Montag, 14 Dezember 2020

Beigeordneter Dirk Krohmann

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
 
vor einem Jahr ahnte noch niemand, vor welche Herausforderungen uns das Jahr 2020 stellen würde.
Diese Pandemie war Neuland für uns alle.

Nun ist wieder die stille Zeit gekommen, in der wir alle innehalten und uns auf das Wesentliche besinnen.

Ich wünsche Ihnen allen, dass Sie das Weihnachtsfest im Kreise Ihrer Liebsten gesund feiern können, wenngleich in diesem Jahr alles anders ist als zuvor.

Für das neue Jahr wünsche ich uns allen, dass die Normalität wieder Einzug in unser Leben halten kann.

Ihr,
Dirk Krohmann

13. Türchen: Bernhard Schlich

Sonntag, 13 Dezember 2020

12. Türchen: Robert Brand

Samstag, 12 Dezember 2020

11. Türchen: Martin Marhöfer

Freitag, 11 Dezember 2020

10. Türchen: Christel Zimmermann

Donnerstag, 10 Dezember 2020

9. Türchen: Egon Nell

Mittwoch, 09 Dezember 2020

8. Türchen: Christian Frank

Dienstag, 08 Dezember 2020

7. Türchen: Frank Gäb und Jürgen Schmitt

Montag, 07 Dezember 2020

6. Türchen: Claudia Blotzki

Sonntag, 06 Dezember 2020

5. Türchen: Helmut Franz

Samstag, 05 Dezember 2020

Helmut Franz

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

wir stehen vor der schönsten Zeit des Jahres, jedoch leider mit erschwerten Bedingungen. Das sollten wir aber nicht negativ sehen, sondern unsere Kreativität nunmehr fordern.

Meine Frau, unser Hund und ich haben in den letzten Wochen unser schönes Maifeld wandermäßig erkundet und völlig unbekannte wunderschöne Plätze gefunden, an denen wir die Natur hautnah beobachten konnten. Unser Hund hat diese langen Wanderungen sehr genossen.

Es muss aber nicht nach draußen gehen. Wir sollten uns doch einmal an „eingeschlafene Hobbys“ erinnern. Ich habe wieder mit dem Kartonmodellbau - nach Unterbrechung - weitergemacht, was auf den beigefügten Bildern zu sehen ist. Wir befinden uns zur Zeit in einer Situation wie ein Frachtschiff, das vollbeladen ist und in jedem angelaufenen Hafen einen Teil seiner Fracht ablädt und wieder neue Güter zulädt. So suchen wir auch in dieser Zeit Anlaufstellen an denen wir unsere Sorgen und Nöte abladen können bzw. dort helfen, die uns benötigen.

Das Virus hat unserer Gesellschaft gezeigt, wie zerbrechlich sie ist. Umso mehr ist jetzt der Zusammenhalt und die gegenseitige Unterstützung notwendig. Nur so können wir positiv in die Zukunft schauen.

Ich wünsche allen Leserinnen und Lesern Gesundheit und friedvolle Feiertage.

Helmut Franz

Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Webseite.
Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.