• Von Polch nach Mertloch

    Freitag, 10 Juli 2015

    Lokaler Teihabekreis „Polch verbindet“ veranstaltete barrierefreie Wanderung Bereits zum dritten Mal organisierte der Lokale Teilhabekreis „Polch verbindet“ kürzlich die Aktion „Maifeld – Wandern verbindet“ und konnte sich hierbei wieder über die tatkräftige Mitwirkung von...
  • Stadtrundgang durch Polch – gemeinsam unterwegs

    Montag, 18 Mai 2015

    Gelungene Aktion des Lokalen Teilhabekreises „Polch verbindet“ Gleich dreifach erfolgreich war die Aktion des Lokalen Teilhabekreises (LTK) „Polch verbindet“ am 2. Mai 2015 in Polch. Neben einem fachkundig geführten, anschaulichen Rundgang durch den Stadtkern entstanden Kontakte und...

Von Polch nach Mertloch

Freitag, 10 Juli 2015

Von Polch nach Mertloch

Lokaler Teihabekreis „Polch verbindet“ veranstaltete barrierefreie Wanderung

Bereits zum dritten Mal organisierte der Lokale Teilhabekreis „Polch verbindet“ kürzlich die Aktion „Maifeld – Wandern verbindet“ und konnte sich hierbei wieder über die tatkräftige Mitwirkung von zahlreichen ortsansässigen Vereinen, der evangelischen und katholischen Kirchengemeinde sowie politischen Akteuren freuen.

Die Veranstaltung begann mit einem ökumenischen Gottesdienst unter dem Motto „Begegnung schaffen“ in freier Natur, musikalisch begleitet vom Musikverein Polch. Im Anschluss begaben sich rund 60 Teilnehmer auf die Wanderung von Polch nach Mertloch, ganz ohne Barrieren im Kontakt von Menschen mit und ohne Behinderung.

Der gesellige Ausklang mit Imbiss und Getränken am Bahnhof in Mertloch rundete die gelungene Veranstaltung ab. Diese verdeutlichte erneut, dass Menschen mit und ohne Behinderung gemeinsam aktiv sein können und es erstrebenswert ist, zu allen Angeboten in der Gemeinde gleichberechtigten Zugang zu schaffen.

Der Lokale Teilhabekreis „Polch verbindet“ ist eine gemeinsame Initiative der Caritas Werkstätten St. Stephan in Polch und des Caritas Zentrums in Mendig, die beide zur St. Raphael Caritas Alten- und Behindertenhilfe GmbH gehören. Er setzt sich zusammen aus freiwillig engagierten Polcher Bürgern mit und ohne Behinderung sowie Vertretern aus Politik, Kultur und Kirche.