Seniorenfahrt an die Mosel

Mittwoch, 06 September 2017

Seniorenfahrt an die Mosel

In diesem Jahr fand wieder, auf allgemeinen Wunsch, die traditionelle Seniorenfahrt per Schiff statt. Mit 4 Bussen ging es von Polch und Stadtteilen aus in Richtung Mosel, wo uns in Alken schon das „Stammschiff“ der Polcher Senioren, die „MS Goldstück“ erwartete. Mit guter Laune und herrlichem Wetter startete die Tour in Richtung Beilstein. Stadtbürgermeister Gerd Klasen begrüßte die Teilnehmer, zu denen auch Mitglieder des Polcher Stadtrates, der Ausschüsse sowie des Ortsbeirats Ruitsch gehörten, und wünschte einen schönen, gemeinsamen Tag. Zwei Staustufen sind auf dem Weg nach Beilstein zu überwinden und die Schleusvorgänge stießen allgemein auf großes Interesse. Schnell verging die Zeit und nach dem gemeinsamen Mittagessen an Bord war auch schon das Ziel in Sicht. In Beilstein, der Perle der Mosel, war ein freier Aufenthalt geplant, den jeder individuell verbrachte. Kaffee und Kuchen, hier ein Eisbecher, dort ein Gläschen Wein, und manche anderen Köstlichkeiten wurden dabei vernascht. Zurück an Bord überraschte Stadtbürgermeister Klasen die beiden ältesten Senioren mit einem kleinen Geschenk. Frau Margarethe Kind, mit 91 Jahren die älteste Dame an Bord, und Herr Otto Probstfeld, 88 Jahre, freuten sich sehr über die Anerkennung. Unter den 170 teilnehmenden Senioren waren in diesem Jahr auch einige Mitglieder des Pflegehauses St. Josef und des Seniorenzentrums St. Stephanus mitsamt ihren Betreuerinnen, die den Ausflug sichtlich genossen. Ein Dankeschön gilt dem Team der MS Goldstück, den Mitarbeitern des DRK, die die Tour begleiteten, und der Mitarbeiterin der Stadt Polch, Gerlinde Baur-Sauerborn, die die Organisation übernommen hatte.