Anton Reiter ist neuer Ehrenbürger der Stadt Polch

Dienstag, 02 April 2019

Anton Reiter ist neuer Ehrenbürger der Stadt Polch

In einer Feierstunde im Ratssaal der Stadt Polch wurde Herrn Anton Reiter in einer bewegenden Zeremonie das Ehrenbürgerrecht der Stadt Polch verliehen. Als Zeichen höchster Wertschätzung beschlossen die Gremien der Stadt Polch im vergangenen Jahr einstimmig, Anton Reiter zum Ehrenbürger der Stadt Polch zu ernennen. Gewürdigt wurde hiermit sein jahrzehntelanges unermüdliches Wirken auf politischem, gesellschaftlichem, sportlichem und sozialem Gebiet. Die überwältigende Teilnahme von Vertretern aller Bereiche des öffentlichen Lebens, aber auch der Familie von Herrn Reiter, zeigte die über alle Maßen große Zustimmung zu dieser hohen Auszeichnung.

Stadtbürgermeister Gerd Klasen ging nach der Begrüßung der Gäste in seiner Laudatio auf den Lebensweg und das politische Wirken von Anton Reiter ein. Dieses begann in und für Polch im Jahr 1974 mit seiner Wahl in den seinerzeitigen Gemeinderat. Von 1993 – 2009, 16 Jahre lang, bekleidete Anton Reiter das Amt des Stadtbürgermeisters. Daneben war er lange und ist auch aktuell Beigeordneter der Verbandsgemeinde Maifeld, war Mitglied des Kreistages des Landkreises Mayen-Koblenz, Vorsitzender des Rechnungsprüfungsausschusses des Kreistages Mayen-Koblenz, Mitglied des CDU-Stadtverbandes, Vorsitzender des CDU-Stadtverbandes und bis heute Vorsitzender der Seniorenunion MYK und Seniorenunion Maifeld. Daneben nahm Herr Reiter unzählige Ehrenämter wahr, allem voran im VfB Polch/Maifeld, dessen Mitglied er seit fast 60 Jahren ist und dessen Vorsitzender er 21 Jahre lang war. Der Förderkreis „Münstertreff“, der Freundeskreis Polch-Vineuil, und unzählige andere Vereine profitieren von seiner Mitarbeit und Erfahrung.

Im Sommer 1988 erhielt Anton Reiter die Ehrennadel des Landes Rheinland-Pfalz, 2013 folgte die Verleihung der Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.

Unter den Gästen der Feierstunde begrüßte Gerd Klasen natürlich in erster Linie die Familienangehörigen von Anton Reiter sowie Herrn Bürgermeister a.D. Klaus Gewehr, Frau Bürgermeisterin a.D. Anette Moesta, für die Volksbank Rhein-Ahr-Eifel e.G. Herrn Vorstandsvorsitzenden Elmar Schmitz und die Vertreter von Polcher Vereinen und politischen Verbänden und natürlich des Stadtrates. Grußworte sprachen Herr Beigeordneter Rolf Schäfer für den erkrankten Landrat Dr. Alexander Saftig und Herr Beigeordneter Franz Schmitz in Vertretung von Herrn Bürgermeister Maximilian Mumm, als Vertreter der evangelischen Kirche Herr Bernhard Wibben, der langjährige Vorsitzende des Fußballkreises Rhein-Ahr, Herr Walter Merten, für die Fraktionen Herr Gino Gilles, Herr Hans-Georg Ziesemer und Herr Fred Strässer, und aus dem sportlichen Bereich Herr Frank Breitbach vom VfB Polch.
In den Grußworten wurde nochmals deutlich, wie sehr sich Herr Reiter mit seiner Arbeit erkennbar aus der großen Zahl der gesellschaftlich Aktiven heraushebt.

Mit einem passenden Zitat beendete Gerd Klasen den offiziellen Teil: „Ehre, wem Ehre gebührt“ – treffender kann es nicht gesagt werden. Dem offiziellen Teil schloss sich noch eine kleine Feierstunde an, die gerne für weitere Gespräche genutzt wurde.

Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Webseite.
Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.